HOMÖOPATHIE

Was ist Homöopathie? Die Homöopathie wurde von dem deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann vor über 200 Jahren entwickelt und zählt heute zu einer der ältesten und beliebtesten Heilmethoden. Er erkannte, dass eine Krankheit, die sich mit bestimmten Symptome äußert, durch eine Substanz geheilt werden kann, die bei einem gesundem Menschen genau diese oder zumindest sehr ähnliche Symptome hervorrufen kann. Die Homöopathie behandelt immer den ganzen Menschen, und nicht nur die einzelne Symptome. Es werden körperliche und seelische Beschwerden mit eingefasst. Auch gilt es herauszufinden, woher denn die Beschwerden kommen könnten. Meistens stellen die Beschwerden ein Ungleichgewicht im Körper da. Ziel der Homöopathie ist es, ein intaktes Lebensprinzip/ eine intakte Lebenskraft herzustellen. Ist ein Mensch gesund, dann bleibt auch die Lebenskraft erhalten. Wenn aber der Mensch im ständigem Stress lebt, sich dauerhaft schlecht ernährt, unter Bewegungsmangel leidet oder einem ständigen Mangel an frischer Luft ausgesetzt ist, dies sind nur ein paar Beispiele, dann wird die Lebenskraft verstimmt und über längere Zeit wird&xnbsp;der Mensch auf Dauer krank. Bei einem kranken Mensch ist die Lebenskraft nicht mehr im Gleichgewicht. Diese merkbaren Veränderungen am Körper versucht die Homöopathie mit dem Beseitigen der Krankheitsäßerungen und&xnbsp;dem Stärken der Lebenskraft wieder herzustellen. Die Homöopathie unterscheidet zwischen akuten und chronischen Krankheiten. Für die akuten Erkrankungen entwickelte Hahnemann eine Methode zur Heilung nach Symptomenähnlichkeit der Erkrankung und des Arzneimittels, das heißt besteht eine Erkrankung aus bestimmten Symptomen, dann kann die Gesundheit nur wiederhergestellt werden, wenn die Arznei dieselben Symptome zeigen / erzeugen kann wie die Krankheit selbst. Nur somit kann eine Heilung erfolgen und die Gesundheit wiederhergestellt werden. Bei akuten Krankheiten ist es meistens so, dass sie einen schnellen Erkrankungsprozess zeigen und häufig einen sehr kurzen Verlauf haben, wenn Sie homäopathisch behandelt werden. Im Gegensatz hierzu die chronischen Krankheiten: Hier liegt ein erworbenes oder ein genetisches - innerliches Reaktionsmuster im Körper vor, was auch als MIASMA bezeichnet wird. Bei den chronischen Krankheiten ist es wichtig, dass Patient und Behandler vertrauensvoll miteinander umgehen. Für mich ist es unerlässlich eine ausführliche Chronologie von Ihnen zu haben. Eine Chronologie beinhaltet wichtige Vorerkrankungen, Operationen, seelische Ereignisse und psychische Erkrankungen die Sie bisher hatten, oder auch Besonderheiten in der kindlichen Entwicklung oder Besonderheiten Ihres bisherigen Lebensweges. Eine große Stärke der Homöopathie ist es, chronische Krankheiten behandeln und heilen zu können. Deswegen stehen am Anfang der homäopathischen Behandlung immer ein ausführliches Gespräch und eine umfangreiche Anamnese. Mit diesen vielen Informationen, die ich in diesem persönlichen Gespräch erhalte, kann ich dann für Sie ein geeignetes homäopathisches Arzneimittel auswählen, das präzise zu Ihnen passt. Ich nehme mir gerne die Zeit, die man dafür braucht, um dann eine individuelle Behandlung zu ermöglichen.   Gibt es Bereiche wo die Homöopathie nur unterstützend helfen kann? Ja, die gibt es. Ein gebrochener Arm oder ein gebrochenes Bein müssen in Ihrer Lage durch Schienen oder einen Gips stabilisiert oder gar operiert werden. Auch ein entzündender Blinddarm muss ebenfalls operiert werden. Hier kann die Homöopathie unterstützend in der Wundheilung und Schmerzlinderung helfen. Geschädigte Organe lassen sich mit Hilfe der Homöopathie wieder aufbauen. Jedoch, wenn die Organe über Jahre geschädigt und stark beeinträchtigt wurden, lassen sie sich nicht mehr regenerieren, dann ist es vielleicht zu spät.   Was Sie noch wissen sollten: Ein jahrelanger Schmerz oder sehr oft jahrlange Beschwerden verschwinden nicht auf einmal. Wir gehen einen Weg zusammen, der bei jahrelanger Symptomatik auch sehr lange sein kann. Sie brauchen Geduld und Vertrauen, das ich Ihnen und auch Sie mir geben müssen. Sie können nicht gleich eine komplette Heilung erwarten, aber Sie dürfen eine schrittweise Besserung Ihrer Beschwerden und Ihrer Symptome auf langsame, kontinuierliche Art und Weise erwarten. Doch was bedeutet Heilung? Heilung beginnt schon bei kleinen Alltagsdingen, vielleicht werden Sie besser einschlafen können, oder sogar vermehrt durchschlafen können. Im Alltag sind Sie viel ausgeglichener, fröhlicher, nehmen Stresssituationen lockerer.In Ihrem Körper fängt die Lebenskraft an zuzunehmen. Durch das ständige Zunehmen der Lebenskraft kann die Krankheit immer mehr verschwinden. Die aktuellen Beschwerden bessern sich und verschwinden schnell. Auch tritt eine Besserung ein, wenn sich die Allgemeinbeschwerden verringern. Dies kann sich beispielsweise durch einen besseren Schlaf bemerkbar machen, das seelische Befinden verbessert sich deutlich, man ist fröhlicher, ausgeglichener und fühlt sich dadurch auch einfach glücklicher. Es tritt ein Zuwachs an Lebenskraft auf, weil die Krankheit langsam verschwindet.
KONTAKT KONTAKT

KONTAKT

Ulrike Conzelmann Heilpraktikerin für klassische Homäopathie Hanfländerstraße 55 72414 Rangendingen 07478 / 930 146 0 0798 12221121 info@naturheilpraxis-conzelmann.de http://www.naturheilpraxis- conzelmann.de Termine nach Vereinbarung

FOLGE UNS

Visit our social profiles for regular tweets and posts      
ULRIKE CONZELMANN

HOMÖOPATHIE

Was ist Homöopathie? Die Homöopathie wurde von dem deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann vor über 200 Jahren entwickelt und zählt heute zu einer der ältesten und beliebtesten Heilmethoden. Er erkannte, dass eine Krankheit, die sich mit bestimmten Symptome äußert, durch eine Substanz geheilt werden kann, die bei einem gesundem Menschen genau diese oder zumindest sehr ähnliche Symptome hervorrufen kann. Die Homöopathie behandelt immer den ganzen Menschen, und nicht nur die einzelne Symptome. Es werden körperliche und seelische Beschwerden mit eingefasst. Auch gilt es herauszufinden, woher denn die Beschwerden kommen könnten. Meistens stellen die Beschwerden ein Ungleichgewicht im Körper da. Ziel der Homöopathie ist es, ein intaktes Lebensprinzip/ eine intakte Lebenskraft herzustellen. Ist ein Mensch gesund, dann bleibt auch die Lebenskraft erhalten. Wenn aber der Mensch im ständigem Stress lebt, sich dauerhaft schlecht ernährt, unter Bewegungsmangel leidet oder einem ständigen Mangel an frischer Luft ausgesetzt ist, dies sind nur ein paar Beispiele, dann wird die Lebenskraft verstimmt und über längere Zeit wird&xnbsp;der Mensch auf Dauer krank. Bei einem kranken Mensch ist die Lebenskraft nicht mehr im Gleichgewicht. Diese merkbaren Veränderungen am Körper versucht die Homöopathie mit dem Beseitigen der Krankheitsäßerungen und&xnbsp;dem Stärken der Lebenskraft wieder herzustellen. Die Homöopathie unterscheidet zwischen akuten und chronischen Krankheiten. Für die akuten Erkrankungen entwickelte Hahnemann eine Methode zur Heilung nach Symptomenähnlichkeit der Erkrankung und des Arzneimittels, das heißt besteht eine Erkrankung aus bestimmten Symptomen, dann kann die Gesundheit nur wiederhergestellt werden, wenn die Arznei dieselben Symptome zeigen / erzeugen kann wie die Krankheit selbst. Nur somit kann eine Heilung erfolgen und die Gesundheit wiederhergestellt werden. Bei akuten Krankheiten ist es meistens so, dass sie einen schnellen Erkrankungsprozess zeigen und häufig einen sehr kurzen Verlauf haben, wenn Sie homäopathisch behandelt werden. Im Gegensatz hierzu die chronischen Krankheiten: Hier liegt ein erworbenes oder ein genetisches - innerliches Reaktionsmuster im Körper vor, was auch als MIASMA bezeichnet wird. Bei den chronischen Krankheiten ist es wichtig, dass Patient und Behandler vertrauensvoll miteinander umgehen. Für mich ist es unerlässlich eine ausführliche Chronologie von Ihnen zu haben. Eine Chronologie beinhaltet wichtige Vorerkrankungen, Operationen, seelische Ereignisse und psychische Erkrankungen die Sie bisher hatten, oder auch Besonderheiten in der kindlichen Entwicklung oder Besonderheiten Ihres bisherigen Lebensweges. Eine große Stärke der Homöopathie ist es, chronische Krankheiten behandeln und heilen zu können. Deswegen stehen am Anfang der homäopathischen Behandlung immer ein ausführliches Gespräch und eine umfangreiche Anamnese. Mit diesen vielen Informationen, die ich in diesem persönlichen Gespräch erhalte, kann ich dann für Sie ein geeignetes homäopathisches Arzneimittel auswählen, das präzise zu Ihnen passt. Ich nehme mir gerne die Zeit, die man dafür braucht, um dann eine individuelle Behandlung zu ermöglichen.   Gibt es Bereiche wo die Homöopathie nur unterstützend helfen kann? Ja, die gibt es. Ein gebrochener Arm oder ein gebrochenes Bein müssen in Ihrer Lage durch Schienen oder einen Gips stabilisiert oder gar operiert werden. Auch ein entzündender Blinddarm muss ebenfalls operiert werden. Hier kann die Homöopathie unterstützend in der Wundheilung und Schmerzlinderung helfen. Geschädigte Organe lassen sich mit Hilfe der Homöopathie wieder aufbauen. Jedoch, wenn die Organe über Jahre geschädigt und stark beeinträchtigt wurden, lassen sie sich nicht mehr regenerieren, dann ist es vielleicht zu spät.   Was Sie noch wissen sollten: Ein jahrelanger Schmerz oder sehr oft jahrlange Beschwerden verschwinden nicht auf einmal. Wir gehen einen Weg zusammen, der bei jahrelanger Symptomatik auch sehr lange sein kann. Sie brauchen Geduld und Vertrauen, das ich Ihnen und auch Sie mir geben müssen. Sie können nicht gleich eine komplette Heilung erwarten, aber Sie dürfen eine schrittweise Besserung Ihrer Beschwerden und Ihrer Symptome auf langsame, kontinuierliche Art und Weise erwarten. Doch was bedeutet Heilung? Heilung beginnt schon bei kleinen Alltagsdingen, vielleicht werden Sie besser einschlafen können, oder sogar vermehrt durchschlafen können. Im Alltag sind Sie viel ausgeglichener, fröhlicher, nehmen Stresssituationen lockerer.In Ihrem Körper fängt die Lebenskraft an zuzunehmen. Durch das ständige Zunehmen der Lebenskraft kann die Krankheit immer mehr verschwinden. Die aktuellen Beschwerden bessern sich und verschwinden schnell. Auch tritt eine Besserung ein, wenn sich die Allgemeinbeschwerden verringern. Dies kann sich beispielsweise durch einen besseren Schlaf bemerkbar machen, das seelische Befinden verbessert sich deutlich, man ist fröhlicher, ausgeglichener und fühlt sich dadurch auch einfach glücklicher. Es tritt ein Zuwachs an Lebenskraft auf, weil die Krankheit langsam verschwindet.

INFORMATIONEN

LEISTUNGEN Ich behandle akute und chronische Krankeiten. Mein Schwerpunkt ist die Behandlung von chronischen Krankheiten. weiter >>>  
DATENSCHUTZ + IMPRESSUM Impressumsangaben + Datenschutzbestimmungen Ulrike Conzelmann (Heilpraktikerin)
KONTAKT Hier können Sie Kontakt zu mir aufnehmen. Ich freue mich über Ihre Fragen und Anregungen.

FOLGE UNS

Visit our social profiles for regular tweets and posts      

DAS INDIVIDUELLE KRANKHEITSBILD

A selection of photos from our gallery Quis labore adipisicing labore in pariatur est. Amet aliqua et sit quis. Duis qui cillum, ad cillum dolor fugiat dolore. 
A BEAUTIFUL PHOTO THINKING ABOUT WORK  E TIME FOR A COFFEE

GETTING IN TOUCH

TELEFON HOME: 01234 56789 MOBILE: 07961151556456 POST Gaddesden Place, Hemel Hempstead, Herffordshire, HP2 6EX jemand@irgendwo.de  Ut ullamco labore anim, nisi duis sint ut cupidatat tempor elit sit. Amet qui officia elit, deserunt officia. Ipsum duis consectetur culpa consectetur ut.

KONTAKT

Ulrike Conzelmann Heilpraktikerin für klassische Homäopathie Hanfländerstraße 55 72414 Rangendingen 07478 / 930 146 0 0798 12221121 info@naturheilpraxis-conzelmann.de http://www.naturheilpraxis-conzelmann.de Termine nach Vereinbarung
KONTAKT KONTAKT

WILLKOMMEN

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage. Ich hoffe, Ihr Interesse an meiner Tätigkeit wecken zu können und würde mich freuen, Sie bald in meiner Praxis begrüßen zu dürfen.

ÜBER MICH

weiter >>>
ULRIKE CONZELMANN